CAMOCUP - DER TRINK(LERN)BECHER FÜR ALLE!



Entstehung

Die Idee zum CamoCup® entstand bei Annette Schröder, kreativer Kopf von HOPPEDIZ®, aus einem ganz persönlichen Bedürfnis heraus. Als Mutter einer Tochter mit Trisomie 21 suchte sie im Jahr 2007 vergeblich nach einem Trinkbecher, der einfach zu handhaben ist und gleichzeitig das Trinken lernen optimal fördert. Schon früh setzte Annette Schröder auf das Behandlungskonzept des Castillo Morales Centrum in Mühlheim, auf dessen Basis ihre Tochter Nina sich bemerkenswert entwickelte und große Fortschritte machte. Nach dem Abstillen gab es zahlreiche Versuche,  Nina das Trinken mit Tassen und Trinkflaschen beizubringen – leider erfolglos. Schließlich entstand zusammen mit Jörg R. Prüß, Gründer des Castillo Morales Centrum in Mülheim/Ruhr, die Idee, selbst einen Trink(lern)becher zu konzipieren, der sich von anderen Trinkhilfen unterscheidet.



Das Konzept

In seiner Form ähnelt der CamoCup® zwei Händen, die Wasser aus einer Quelle schöpfen. Die dadurch entstehende Trinkrille sorgt für einen zielgerichteten und gut dosierbaren Fluss des Getränks. Zudem bewirken die Noppen im Unterlippenbereich synergistische Aktivitäten und regen den Schluckmechanismus an.Gemeinsam mit Jörg R. Prüß entwickelte Anette Schröder auf Basis fundierter Kenntnisse im Bereich der neuropsychologischen Therapie einen ersten Prototyp des CamoCup®, der in einer zweijährigen Beobachtungsphase und verschiedenen Behandlungssituationen getestet wurde. Beobachtet und begleitet wurde das Projekt von Dr. Rodolfo Castillo Morales. Das Ergebnis: Sowohl Nina und andere Kinder des integrativen Kindergartens als auch Kinder im Centrum haben den CamoCup® sofort angenommen und schnell selbstständig Trinken gelernt. Seitdem ist der CamoCup® im integrativen Kindergarten und im Centrum täglich im Einsatz.Aufgrund der positiven Resonanz und starken Nachfrage ging der CamoCup® 2011 in Serie und ist seit Dezember in den Farben rot, gelb und blau erhältlich. Der Becher wird in Deutschland unter Verwendung schadstoff-freier Materialien produziert. Erfahren Sie mehr über den therapeutischen Hintergrund des CamoCup®.

natürliche Reflexe


Wissenswertes

Für die optimale Handhabung des CamoCup® erhalten Sie nachfolgend praktische Tipps, die das Trinken Lernen noch einfacher machen. 

  1. Bitte spülen Sie den CamoCup® vor dem ersten Gebrauch gründlich. Er ist spülmaschinengeeignet.
  2. Geben Sie dem Trinkenden Zeit, den CamoCup® kennen zu lernen, ihn in den Händen zu halten und ein Gefühl für das Gefäß zu bekommen. Sowohl für Kleinkinder, als auch für Menschen mit Schluckbeschwerden ist es wichtig, das Konzept des neuen Trinkbechers zu verstehen.
  3. Beginnen Sie mit kleinen Schlucken, um dem Trinkenden Gelegenheit zu geben, die Menge, Temperatur und den Geschmack des Getränks zu erfassen.
  4. Lassen Sie sich nicht demotivieren, wenn das Getränk anfangs ab und zu verschüttet wird. Das selbstständige Trinken mit einem offenen Becher muss erst erlernt und die Trinkmenge langsam gesteigert werden.
  5. Der CamoCup® darf nicht zum Erwärmen von Getränken in der Mikrowelle benutzt werden.
  6. Vermeiden Sie das Einfüllen von sehr kalten oder heißen Getränken und prüfen Sie vor der Weitergabe stets die Temperatur.
  7. Insbesondere Kleinkinder sollten den CamoCup® nicht unbeaufsichtigt benutzen.
  8. Der CamoCup® eignet sich ebenfalls für Menschen, die nicht aufrecht sitzen können und daher im Halbliegen trinken müssen. Wichtig: Aufgrund der Gefahr des Verschluckens darf er nicht im Liegen verwendet werden.
  9. Sollten starke Schluckstören vorliegen, üben Sie am besten zunächst mit einem Arzt oder Therapeuten die Handhabung des CamoCup®.
  10. Der CamoCup® ist für alle Getränke wie Wasser, Tee, Säfte oder auch Milch sehr gut geeignet.
  11. Die Schnabelbreite kann nach kurzem Erwärmen verbreitert/verschmälert werden – je nach Bedarf
  12. Der CamoCup® besteht ganz bewusst aus weichem Material, um die Zähne zu schonen und das Verletzungsrisiko zu minimieren (speziell im Gesicht). Durch das weiche Material können eventuell Bissspuren entstehen, die die Funktion des CamoCup® jedoch in keiner Weise beeinträchtigen.
  13. Für den CamoCup® gibt es keinen Deckel, da die Tasse aus flexiblem Material besteht und die Entwicklung und Produktion eines auslaufsicheren Deckels mit sehr hohen Kosten verbunden wäre. Des Weiteren sprechen hygienische Gründe gegen einen Deckel beim CamoCup®. Bitte nehmen Sie Getränke in einer verschließbaren Flasche mit und füllen das Getränk erst bei Bedarf in den gereinigten CamoCup®.



Therapeutischer Hintergrund

Der CamoCup® ist speziell für Säuglinge, Kinder und Erwachsene mit Saug-, Trink- und Schluckstörungen entwickelt worden, um ihre sensomotorischen Fähigkeiten optimal zu fördern. Darüber hinaus ist er als Trink(lern)becher für alle Kinder geeignet und unterstützt das Trinken lernen optimal. 

In Zusammenarbeit mit Jörg R. Prüß vom Castillo Morales Centrum in Mülheim/Ruhr wurde zunächst ein Prototyp entwickelt, der in einer zweijährigen Beobachtungsphase intensiv analysiert und getestet wurde. 

Beobachtet und begleitet wurde die Entwicklung des CamoCup® von Dr. Rodolfo Castillo Morales. Der Kerngedanke des CamoCup® basiert auf dem ganzheitlichen Behandlungskonzepts des Centrums, das auf gegenseitiger Kommunikation, der Vermittlung von Sicherheit und Selbstbewußtsein beruht.

natürliche Reflexe


CamoCup® – die Urform des Durststillens

Innovativ am CamoCup® ist seine Form: Sie ähnelt zwei Händen, die Wasser aus einer Quelle schöpfen und damit die Urform des Durststillens simuliert. Die dadurch entstehende Trinkrille sorgt für einen zielgerichteten und gut dosierbaren Fluss des Getränks. Zudem bewirken die Noppen im Unterlippenbereich synergistische Aktivitäten und regen den Schluckmechanismus an. 

Kleinkinder werden zu einem selbstständigen Trinken motiviert, da das jeweilige Getränk durch die große Öffnung des CamoCup® gut zu sehen ist. Das farbenfrohe Gefäß wird von beiden Händen umfasst und steht nach dem Trinken wieder auf breitem Fuß.




Einverstanden!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen