Tragen als Therapie

Schreikinder

Babys, die ohne Körperkontakt anfangen zu schreien, werden im Tragetuch nachgewiesenermaßen ruhiger und sind später auch in tragefreien Zeiten entspannter bzw. zufriedener.

Hinweis: Bei Fällen, in denen auch das Tragen ein dauernd schreiendes Baby nicht beruhigt, gibt es sog. Schreibambulanzen bzw. spezielle Sprechstunden bei Fachpersonen. Mehr Information auch unter www.trostreich.de.

Blähkinder

Wenn der kleine Bauch durch blähungsfördernde Nahrung, Stress beim Stillen oder durch Schlucken von Luft während des Trinkens unter schmerzhaften Krämpfen leidet, wirkt der Körperkontakt beim Tragen beruhigend und der Bauch wird dabei schön massiert. Das verschafft Erleichterung! 

Frühchen

Zu früh aus der Geborgenheit des Mutterleibs entrissen, gibt Tragen ein Stück davon ganz natürlich zurück. Zufriedene, liebevolle Nähe fördert die Bindung und das Urvertrauen.

Hüftdysplasie

Für eine optimale Ausreifung der Hüftgelenke ist es notwendig, die Hüftköpfe in den Hüftpfannen zentriert zu halten. Beim Tragen nimmt das Kind automatisch die korrekte Haltung (Spreiz-Anhock-Haltung) dafür ein. Auch die Anregung der Durchblutung in dieser Haltung fördert die Entwicklung.

Lippen-Kiefer-Gaumenspalte (LKG-Spalte)

Jährlich kommen knapp 1.600 Kinder mit der LKG-Spalten-Fehlbildung zur Welt. Mit dem Baby-Tragetuch schützt Du Dein Kind vor neugierigen Blicken.

Neurodermitis

Stress kann eine vorhandene Neurodermitis verschlimmern. Im Tragetuch ist das Baby nah am Körper, fühlt sicher und entspannt. Das tut der Seele gut und hilft auch der Haut.

Zentrale Koordinationsstörungen/Entwicklungsrückstände:

Das Kind erhält im Tragetuch eine Fülle fördernder Reize: Es wird bewegt, gedrückt, geschaukelt, es hört Stimmen und Lärm, es riecht das Essen auf dem Herd, es spürt den Wind im Gesicht. Fortlaufend erhält das Gehirn eine Fülle von Informationen, ohne dass diese das Kind überfordern, weil es sicher und geborgen getragen wird.


Hinweis: Tragen ersetzt keine erforderliche medizinische Behandlung.


Einverstanden!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen