Baby-Schlafsack blau
Art.Nr.: Schlafsack-basic-blau
sofort versandfertig
27,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Größe
Stk
Produktdetails anzeigen

Von wegen Gute Nacht: Erst wird der kuschelig-weiche Lieblingsschlafsack bewundert!

Empfehlung: Grundsätzlich empfehlen Kinderärzte, Kinderkrankenschwestern, Hebammen, Stillberaterinnen u.a. Schlafsäcke für Babys im ersten Lebensjahr – keine Oberbetten oder Decken (Senkung des Risikos für plötzlichen Kindstod!).


  • Umschlagbündchen an den ärmeln für warme Händchen (außer bei Größe 86-98).
  • Extra für empfindliche Haut: Die Nähte liegen zwischen den Stoffbahnen und stehen nicht hervor.
  • Der Reißverschluss wird von einer weichen Klappe abgedeckt und geht vom Hals bis zum Fußende für leichteres Windelwechseln.
  • Auch als Variante mit Gurtschlitz erhältlich. (zum Anschnallen im Autositz) Er wird durch eine Schutzlasche abgedeckt, die verhindert, dass Dein Baby seine Füßchen herausstrampelt.

Material:
Oberstoff: 100 % Baumwolle, Single-Jersey, schadstoffgeprüft
Innen: 100 % Baumwolle, angeraut
Bündchen: ca. 95 % Baumwolle, ca. 5 % Elasthan
Reißverschluss: nickelfrei

Pflege:
waschbar bis 60 °C


Trusted Shops Bewertungen

Das könnte Dir auch gefallen

Fragen zum Hop-Tye

Beide Varianten sind an einen klassischen Mai Tei angelehnt. Den Hüftgurt des Conversions wird durch Knoten geschlossen, den Buckle schließt man mit einer Schnalle. Die Träger sind etwas kürzer und schmaler.

Der Hop-Tye kann bis zu einem Gewicht von 20 kg verwendet werden.

Du kannst die Träger des Hop-Tyes entweder über der Schulter auffächern oder aber als Strang auf der Schulter zusammen schieben. Wie es für Dich angenehmer ist. 

Der Steg ist über einen Tunnelzug von etwa 20 bis 40 cm stufenlos verstellbar.

Der Hop-Tye ist bis zu einem Hüftumfang von ca. 160 cm (abhängig von der Stegbreite) verwendbar.

Der Hop-Tye wird, wie alle unsere Tragen, mit einer ausführlichen, bebilderten Anleitung geliefert.

Es ist auch möglich, mit dem Hop-Tye seitlich auf der Hüfte zu tragen. Die Träger können dabei auf der gegenüberliegenden Schulter aufgefächert werden.

Im Vergleich zum „klassischen“ Hop-Tye wurden beim Conversion und beim Buckle zusätzlich schräge Tunnelzüge angebracht, mit denen der Steg noch enger zusammen gezogen und gleichzeitig das Rückenteil verkürzt werden kann, so dass er noch besser auch für ganz kleine Neugeborene passt. Unterhalb des Rückenteils wurde ein „Latz“ angebracht, auf dem die Träger gebunden werden können und somit ein Wegrutschen des Hüftgurtes verhindern. Außerdem wurde die Befestigung der Kopfstütze auf dem Träger so verändert, dass der Träger auch gekippt werden kann.