„Nach dem Kaiserschnitt darfst du nicht tragen!"

11.12.2020 12:26
Kaiserschnitt

 Ein Kaiserschnitt ist in den meisten Fällen ungeplant aber manchmal medizinisch notwendig. Die Geburt, die man sich vielleicht anders gewünscht hätte, konnte nicht stattfinden. Und dann darf das Kind danach nicht mal im Tragetuch oder der Tragehilfe getragen werden?

 Nein, diese Aussage stimmt so nicht! Es gibt allerdings ein paar wichtige Dinge zu beachten...



Hier unsere Tipps für das Tragen nach einem Kaiserschnitt

Bitte achtet unbedingt auf Euren Körper! Gebt Euch etwas Zeit und nehmt das Wochenbett ernst. Startet nicht 7 Tage nach dem Kaiserschnitt voll durch mit Haushalt, Einkauf und dem Alltag, sondern genießt die Kennenlernzeit mit Eurem Baby.

Da das Kind getragen werden muss, ist es sehr sinnvoll, gerade nach einem Kaiserschnitt schnellstmöglich mit dem körpernahen Tragen des Kindes in Tuch oder Trage zu beginnen, natürlich entsprechend den genannten Kriterien. Das körpernahe Tragen des Kindes in einem gut festgezogenen und angelegten Tuch oder einer Trage ist wesentlich schonender für den Körper und weniger belastend, auch für die Kaiserschnittnarbe, als das "Schleppen" des Kindes auf dem Arm. Eine schwere, unhandliche Babyschale belastet den Körper um ein vielfaches mehr. Nach dem Kaiserschnitt nicht zu tragen, ist daher in den wenigsten Fällen realistisch. Daher ist das Tragen im Tragetuch oder einer Tragehilfe die bessere Wahl.

Wenn Ihr unsicher seid, ob es zu früh ist um mit dem Tragen zu beginnen, haltet Rücksprache mit Eurer Hebamme. Das Gleiche gilt auch bei Schmerzen an der Narbe oder allgemeinem Unwohlsein. Es gibt keine pauschale Aussage darüber, wann nach einem Kaiserschnitt mit dem Tragen begonnen werden kann. Das hängt vom Befinden der Mutter ab und ist sehr individuell. Allerdings ist ein Kaiserschnitt kein Ausschlußkriterium für das Tragen des Kindes im Tragetuch oder der Tragehilfe.

Wenn das Tragen nach dem Kaiserschnitt noch zu anstrengen ist, bitte die Signale des Körpers wahrnehmen, beachten und eine Pause einlegen. Es ist sinnvoll, die Tragedauer langsam und dem Befinden entsprechend zu steigern. Andernfalls ist auch eine schöne Möglichkeit, dass der Papa in der ersten Zeit das Tragen des Kindes übernimmt.


Mit diesen Tipps steht dem Tragen nach einem Kaiserschnitt nichts mehr im Wege.

 Happy Babywearing 

#kaiserschnitt