Ring-Sling Babytragetuch

Der Ring-Sling

Dein Alltagshelfer für kurze Tragewege.

Der Ring-Sling besticht durch schnelles und einfaches Anlegen mithilfe von zwei Ringen. Da das Gewicht auf einer Schulter lastet, eignet er sich vor allem für kurze Wege. Dein Kind kann dabei entweder auf Deiner Hüfte oder vor dem Bauch sitzen. Beim Hüftsitz blickt Dein Kind physiologisch korrekt nach vorne und nimmt interessiert an allem teil, was um es herum passiert. Der Ring-Sling ist ein treuer Begleiter im Haushalt und bei Spielplatztouren. Unsere Ring-Slings werden aus gewebten Tragetüchern hergestellt und messen 70 cm in der Breite sowie 2 m in der Länge.



Artikel  37 - 45 von 45

Der Ring-Sling ist für Dich die richtige Wahl, wenn...

  • Du kurze Strecken überbrücken möchtest.
  • Du das kuschelige Gefühl eines Tragtuchs liebst.
  • Dein Kind in „Fahrtrichtung“ gucken möchte.
  • Es schnell gehen soll.

Den Ring-Sling binden

Du kannst den Ring-Sling bereits für Dein Neugeborenes (ab ca. 3 kg) nutzen. Ein großer Vorteil dieses Tragetuchs ist, dass der Ring-Sling einfach vorgebunden werden kann. Sobald Dein Baby in der Trage sitzt, muss nur noch nachgezogen werden.

Hier findest Du die Ring Sling Anleitung als kostenloses PDF.

Unser RingSling LIVE auf Instagram

Unsere Luise war live zum Thema Ring-Sling in der klassischen und gekippten Variante. Mit Tipps & Tricks zu häufigen Fehlern und wozu ihr den Sling noch alles nutzen könnt. Viele weitere spannende Themen rund ums Tragen findest Du auf unserem Instagram-Kanal.

Praktisch und immer dabei

Die Welt ist groß und aufregend, und am besten lässt sie sich von Mamas sicherem Arm aus erkunden! Sobald die Kleinen mobil werden, steigt auch der Fitnessanspruch an die Eltern. Rauf auf den Arm, wieder runter, dann erneut rauf – das kann auf Dauer ganz schön ins Kreuz gehen. Ein Ring-Sling kann hier sehr entlastend wirken. Hat man den Dreh einmal raus, sitzt das Kind blitzschnell auf der Hüfte, und gemeinsam könnt Ihr den Alltag bestreiten!

Vom Neugeborenen bis zum Kleinkind

Natürlich kannst Du Deinen Ring-Sling von Anfang an nutzen; sogar Frühchen sind darin bestens aufgehoben. Allerdings verteilt er das Gewicht des Kindes nur einseitig über eine Schulter, statt es zentriert zu verteilen. Doch wer schon einmal ein 10 kg schweres Kind mit dem Arm auf der Hüfte gehalten hat, weiß jede Entlastung zu schätzen. Zusätzlich ist der Ring-Sling besonders kompakt und leicht. Einmal eingefädelt, kann er vorgebunden bleiben und ist so im Handumdrehen angelegt. Das macht ihn zur idealen Zweittrage, die man stets dabei haben kann.

Verschiedene Tragemöglichkeiten

Mit dem Ring-Sling kannst Du Dein Kind vor dem Bauch, auf dem Rücken oder besonders gut auf der Hüfte tragen. Dank ihm sitzt Dein Kind sehr nah an Deinem Körper, wodurch das Gewicht näher an Deinem Schwerpunkt liegt. Dies erleichtert das Tragen im Vergleich zum reinen Halten auf dem Arm erheblich. Durch die seitliche Position kann Dein Kind intensiver am Geschehen teilhaben. Gemeinsam könnt Ihr Alltägliches im Haushalt erledigen oder einkaufen gehen. Gerade in unbekannten Situationen bietet der enge Körperkontakt Deinem Kind Sicherheit. So könnt Ihr zusammen entspannt die Welt entdecken!

Alle Vorteile des Ring-Slings im Überblick

  • Geeignet von der Geburt bis zum Ende der Tragezeit
  • Hergestellt aus 100 % Baumwolle
  • Dank der Webart passt er sich sowohl dem Baby als auch dem Träger an
  • Einheitsgröße: Der Ring-Sling passt jedem
  • Ideal auch für sehr kleine Babys und Neugeborene
  • Mit einer detaillierten, bebilderten Anleitung
  • Unsere Schritt-für-Schritt-Bindeanleitung ist ebenfalls als PDF verfügbar

FAQ Ring-Sling

Ein Ring-Sling kann grundsätzlich ab der Geburt verwendet werden, wobei es wichtig ist, auf einige besondere Aspekte zu achten. Es ist essenziell, das Baby in einer ergonomisch korrekten "M"-Position oder Froschposition zu positionieren, wobei die Knie höher sind als der Po. Diese Position unterstützt besonders bei Neugeborenen die Hüftentwicklung. Bei Neugeborenen, die noch keine Kopfkontrolle haben, muss der Kopf und Nacken gut gestützt sein. Dabei sollte das Tuch den Nackenbereich unterstützen, ohne den Atemweg des Babys zu blockieren. Das Gesicht des Babys sollte immer frei und sichtbar sein, um sicherzustellen, dass Nase und Mund nicht durch den Stoff oder Ihren Körper verdeckt werden. Beim Anlegen des Slings sollte er fest genug gezogen werden, um das Baby sicher zu halten Ein weiterer guter Indikator für die richtige Positionierung ist, wenn das Baby so nah an Dir ist, dass Du es auf den Kopf küssen kannst, ohne Dich zu sehr vorbeugen zu müssen. Ein richtig positionierter Ring-Sling kann somit eine wunderbare Möglichkeit sein, Dein Neugeborenes nah bei Dir zu tragen und gleichzeitig die Hände frei zu haben, was auch die Bindung zwischen Elternteil und Baby fördert.

Beim Ring-Sling gibt es – wie beim gewebten Tragetuch auch – im Prinzip keine Gewichtsgrenze. Da es eine einseitige Belastung für Deinen Körper ist, empfiehlt es sich jedoch nicht als Dauer-Trageeinrichtung.

Unsere Ring-Slings werden nur gerafft genäht, ohne Faltung. Bei einer gerafften Naht wird der Stoff in Falten gelegt und durch die Ringe gefädelt. Dadurch wird der Stoff über eine größere Fläche verteilt, was oft zu einer besseren Gewichtsverteilung und somit zu mehr Tragekomfort führt. Die geraffte Methode bietet in der Regel eine gleichmäßigere Stoffverteilung über den Rücken des Tragenden und um das Baby herum. Das kann besonders angenehm sein, wenn man das Baby für längere Zeit trägt.