Unsere Babytragen

Mit uns findest Du die Babytrage, die perfekt zu Dir und Deinem Baby passt. Seit über 20 Jahren von Hebammen empfohlen.

Babytrage für Neugeborene Primeo

Primeo Full-Buckle

Frühchen & Neugeborene
ab 2,5 - 15 kg

 KURZINFOS

Die Hoppediz Babytrage Primeo ist unsere Full-Buckle Trage. Das heißt, Du schließt den Hüftgurt und die Schultergurte mit Schnallen. Die Trage ist für Frühgeborene und Neugeborene ab 2,5 - 15 kg geeignet. Die WrapCon-Schultergurte sorgen für eine perfekte Gewichtsverteilung über die Schultern und die Nackenmuskulatur. Das besondere am Primeo ist, dass Du diese Baby-Tragehilfe erst anziehen kannst und anschließend Dein Baby in den Tragesack reingesetzt.
Du kannst alle Hoppediz Tragehilfen auch als Rückentrage verwenden!

Babytrage Test Testsieger Nabaca

Nabaca Modultrage

Neugeborene
ab 2,5 - 20 kg

 KURZINFOS

Der Vorteil dieser Babytrage sind ihre individuell einstellbaren und austauschbaren Module. Der Schultergurt, der Gurt für die Hüfte und auch das Tragepanel für das Kind sind auf die gewünschte Größe einstellbar. Wenn Dein Baby wächst, dann wächst auch Deine Tragehilfe mit. Der Schnallenverschluss an der Hüfte sorgt für starken Halt. Der Nabaca wurde 2020 von der Stiftung Warentest zum Testsieger im Bereich der Halbschnallen Tragen ernannt.

Babytrage Hop-Tye Wrap Conversion

Hop-Tye Babytrage

Neugeborene
ab 2,5 - 20 kg

 KURZINFOS

Die Babytrage Hop-Tye fühlt sich an, als würdest Du Dein Baby im Tragetuch tragen.  Diese Trage hat extra breite Schultergurte aus reiner Baumwolle sowie einen Hüftgurt zum Knoten oder wahlweise mit Schnallenverschluß. Die Babytrage eignet sich bereits für das Tragen von Neugeborenen ab 2,5 - 20 kg.

Babytrage mit Klett Bondolino

Bondolino Babytrage

Babys
ab 3 - 20 kg

 KURZINFOS

Durch den Klett-Hüftgurt lässt sich diese Babytrage besonders einfach und schnell am Körper anbringen. Die Träger werden einfach verknotet - kein Einstellen nötig! Diese Babytrage ist besonders geeignet, wenn sie von mehreren Personen mit unterschiedlicher Statur genutzt wird. Zum Beispiel, wenn sich die Elternteile beim Tragen abwechseln.




Welche Babytrage passt zu Dir?

Ob zum Binden oder mit Schnallen: Wir haben die passende Babytrage für Dich.

Unser Flaggschiff, die Bondolino Babytrage, passt sich durch seinen Klettverschluss und zu bindenden Schultergurte besonders einfach und schnell auf unterschiedlich große Eltern an.

Die Nabaca Modultrage hat austauschbare Rückenteile in verschiedenen Größen und zwei verschiedenen Trägerformen. Du kannst die gepolsterten Träger durch Tuchträger tauschen.

Falls Du eigentlich eher der Tuchtyp bist, das Binden aber zu lästig fällt, dann ist unser Hop-Tye die richtige Wahl für Dich. Die breiten, auffächerbaren Träger ermöglichen Dir flexible Bindevarianten und ein „tuchiges“ Tragegefühl.

Knoten sind so gar nichts für Dich? Dann ist die Primeo Full-Buckle Trage die beste Wahl. Diese Vollschnallentrage mit auffächerbaren Trägern lässt sich leicht einstellen und passt schon den allerkleinsten Babys.

Deine Babytrage richtig anlegen

Die verschiedenen Babytragen können mit wenig Aufwand individuell auf deine Größe eingestellt werden. Während das Tragetuch Binden etwas Übung benötigt, sind unsere Babytragen intuitiv zu handhaben. Jeder Babytrage liegt zudem eine ausführlich bebilderte Schritt-für-Schritt Bindeanleitung bei.

Bauchtrage und Rückentrage

Unsere Babytragen kannst Du entweder vor dem Bauch oder auf dem Rücken tragen. Ganz wie Du und Dein Kind es lieber mögen. Für Neugeborene empfehlen wir zunächst das Tragen vor dem Bauch. Es ist für Anfänger einfacher, Dein Baby bekommt die Wärme und Nähe, die es braucht und Du hast es immer im Blick.

Sobald Dein Baby seinen Kopf eigenständig halten kann (ab 4 -6 Monaten), kannst Du unsere Babytragen als Rückentrage verwenden. Bei zunehmendem Gewicht deines Kindes, entlastest Du so Deinen Rücken und Beckenboden und bist mobiler im Alltag. Erfahre mehr über den Beckenboden und das Babytragen.

Babytrage Testsieger

Wir greifen auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Babytragen zurück und arbeiten eng mit Hebammen, Trageschulen und Trageberatern zusammen. Dabei fließen aber auch unsere eigenen Erfahrungen als Eltern mit ein.

Babytrage Test: Weil uns Deine und die Gesundheit Deines Babys wichtig sind, wird jede Babytrage bei uns auf Schadstoffe geprüft. Stiftung Warentest und Ökotest bewerten unsere Produkte mit den Bestnoten: unsere Babytrage Nabaca wurde gerade erst mit der Note 1,0 für Schadstofffreiheit bewertet. Zu den Testergebnissen

Babytragen fördert die Entwicklung

Alle Babytragen von Hoppediz unterstützen eine ergonomisch korrekte Haltung für Dein Baby: die Anhock-Spreiz-Haltung. Diese M-Position der Beinchen fördert die gesunde Hüftentwicklung. Du kannst bei jeder unserer Tragehilfen den Sitzsteg so einstellen, dass der Stoff von einer Kniekehle zur anderen reicht. Zudem wird der Rücken Deines Babys entwicklungsgemäß ideal gestützt. Expert*innen sind sich einig: die Entwicklung Deines Babys wird durch das Babytragen gefördert. Lies mehr zur Entwicklungsförderung.

Der Beginn einer innigen Beziehung

Das Tragen fördert und stärkt die natürliche Bindung zwischen Eltern und Kind. Das Wiegen und Schaukeln beruhigt dein Baby. Dein Baby riecht und spürt Dich und Deine Wärme. Hört Deinen Herzschlag. In dieser vertrauten Umgebung fühlt es sich sicher und geborgen. Das Erfüllen des Grundbedürfnisses Deines Babys nach Nähe und Geborgenheit fördert das Urvertrauen und die Empathie zu anderen Menschen. Erfahre mehr über Bonding.

FAQ Fragen zur Babytrage

Ab wann kann ich eine Babytrage für mein neugeborenes Baby verwenden?

Du kannst Deine Babytrage ab der Geburt verwende. Die Babytragen sind auf die Größe Deines Babys einstellbar, so ist dein Kind hier von Anfang an gut drin aufgehoben und sicher behütet direkt an Deiner Brust. Nimm deine Tragehilfe direkt mit ins Krankenhaus, viele Hebammen und Krankenschwestern sind speziell geschult und können Dir beim ersten Mal helfen, falls Du Dich noch unsicher fühlst. Die Babytragen wachsen durch den flexibel anpassbaren Steg mit und begleiten Euch bis ins Kleinkindalter. In unserem Blog erfährst Du mehr über das Tragen von Neugeborenen. So gelingt der Start in die Tragezeit

Wie trage ich mein Baby in der Babytrage richtig?

Achte darauf, dass der Steg der Babytrage in etwa von Kniekehle zu Kniekehle reicht. Der Popo sollte ein bisschen tiefer als die Knie sein, so dass die physiologisch richtige „Anhock-Spreiz-Haltung“ gegeben ist. Zieh die Tragehilfe ausreichend fest, damit diese Dein Baby abstützt und stabilisiert. So verhinderst Du, dass Dein Kind in der Babytrage zusammensackt. Die Kopfkante der Tragehilfe sollte maximal bis zur Mitte der Ohren reichen. So ist der Kopf gut gestützt und die Atemwege bleiben frei. Trage dein Neugeborenes immer Herz an Herz und drehe es nicht in „Fahrtrichtung“. So hat dein Baby eine gesunde Haltung und ist vor Reizüberflutung geschützt. Schau Dir doch mal unsere Tipps zum Tragen von Neugeborenen an.

Kann ich mein Frühchen in der Babytrage tragen?

Beim Frühchen ist das Tragen in einer geeigneten Babytrage möglich, sobald das Baby stabil ist. Auch Schläuche und Kabel sind da kein Hindernis. Vor allem bei frühgeborenen Babys ist es wichtig, sie in einer exakt sitzenden Babytrage zu tragen. Und natürlich vorher mit den behandelnden Ärzten zu sprechen. Die PRIMEO Babytrage eignet sich perfekt auch schon für die ganz Kleinen. Erfahre mehr über das Tragen von Frühchen.

Passwort vergessen